7 Follower
7 Ich folge
AefKaey

AefKaeys World of Books

Ich lese gerade

Der Rosie-Effekt: Noch verrückter nach ihr
Graeme Simsion, Annette Hahn
Twenty Boy Summer
Sarah Ockler
Die Frau, die niemand kannte: Thriller - Chris Pavone „Die Frau, die niemand kannte“ ist ein Thriller von Chris Pavone. Es ist beim Piper Verlag am 12. November 2012 erschienen.

Inhalt

Kate Moore zieht mit ihrem Mann und den beiden Söhnen von Amerika nach Europa ins kleine Luxemburg. Sie will dort ihre Vergangenheit endlich hinter sich lassen und freut sich darauf, endlich ein normales Leben führen zu können – ohne Lügen und Geheimnisse. Doch als sie auf das Pärchen Bill und Julia trifft, schrillen bei ihr alle Alarmglocken und sie führt ihre eigenen Recherchen, wobei sie nicht nur Informationen über das Pärchen findet, sondern auch Geheimnisse ihres eigenen Mannes aufdeckt, von denen sie nichts wusste.

Meinung

Dieses Buch war mein erster richtiger Thriller, den ich gelesen habe und ich bin sehr begeistert gewesen. Chris Pavone schreibt seine Geschichte so gut, dass selbst die normalsten Alltagsszenen spannend sind. Während der Kapitel wird zwischen der Gegenwart und zwei Teilen der Vergangenheit Hin und Her gesprungen, die auf den ersten Seiten für Verwirrung bei mir gesorgt haben. Nach dem ersten Kapitel wusste ich aber, welche Szene zu welcher Zeit gehört und dieser Wechsel steigerte die Spannung enorm. In jedem Abschnitt wurden neue Informationen rund um das Leben von Kate Moore preisgegeben, die sich zu einem großen Puzzle zusammensetzen ließen und mich dadurch sehr fesselten.

Die Charaktere sind zu Beginn noch sehr von den Geheimnissen beherrscht, werden aber im Laufe der Geschichte immer genauer beschrieben und überzeugen meiner Meinung nach sehr mit ihren persönlichen Eigenheiten, die zum Teil bis zum Ende des Buches überwiegen. Jedes Mal, wenn ich dachte, dass ich jetzt Bescheid weiß, kam eine neue Information ans Licht, die alles umwarf und das Problem wieder ins Rollen brachte. Selbst zum Ende des Buches wusste ich noch immer nicht alles, was aber daran lag, dass ich zu wenig Erfahrung mit Thrillern habe und irgendwie nicht logisch genug gedacht hatte.

Fazit

„Die Frau, die niemand kannte“ hat mich persönlich sehr überzeugt und mir gezeigt, dass auch Thriller ein Genre für mich werden könnte. Die 500 Seiten des Buches habe ich regelrecht verschlungen und war bis zur letzten Seite gefesselt. Ein Muss für jeden Thriller-Fan.